J.H. Ziegler auf der Automotive Interiors Expo in Stuttgart

Ziegler Messestand wieder Besucher-Magnet

Ganz oben stand „Ziegler”. Der Auftritt unseres Unternehmens auf der Automotive Interiors Expo im Juni in Halle 7 der Landesmesse Stuttgart war schon von weitem zu sehen. Er fand großen Zuspruch – auch weil ihn viele Interessenten wieder besuchten, die bereits im Mai auf der Techtextil in Frankfurt gekommen waren

Das neue Messekonzept ging erneut auf: Die Hologramm-Displays mit Ziegler-Vliesen waren wieder einmal Publikumsmagnet. Darin wurden Ziegler-Lösungen für Schallabsorption im Interieur und Exterieur, sowie Polstermaterialien zum Kaschieren und Unternähen für anspruchsvolle Sitzanwendung präsentiert. „We face challenges with solutions” – der Ziegler-Slogan ist Messe-Motto und gelebte Unternehmenskultur. Herausforderungen gilt es, mit kundenspezifischen Lösungen zu begegnen.

Wie dies dank eigener Entwicklungsarbeit, großem Know-How und hohem Qualitätsanspruch möglich wird, durfte das Ziegler-Messeteam internationalen Besuchern vielfach genauer erläutern. Wie werden Falten- und Wellenbildung in hochwertigen Ledersitzen zuverlässig und dauerhaft verhindert? Mit welchen gewichtsoptimierten Materialien können die erhöhten Schallabsorptionsanforderungen im Fahrzeug erfüllt werden? Die Antwort gibt es bei Ziegler – nicht nur am Messestand, sondern jeden Tag neu an unserem Stammsitz in Baden-Württemberg und an unseren weiteren Standorten in Rheinland-Pfalz, Ungarn, China und Mexiko.

Vielen Dank an alle Besucher.


Ziegler auf der Interzum 2017

Design „ohne Grenzen“ dank HACOflex®

Geniale Materialien und praktische Lösungen aller Welt auf einmal präsentieren – diese Möglichkeit bietet die Interzum in Köln. Ziegler war Teil der Welt-Leitmesse für Möbelfertigung und Innenausbau vom 16. bis 19. Mai 2017. Der neue, offene und moderne Ziegler-Messestand hob sich deutlich von den anderen Messebauten in Halle 10.1. ab und zog ein internationales Publikum an.

Besonderer Magnet war die Lederfixieranlage, die uns freundlicherweise von der Veith Group zur Verfügung gestellt wurde. Live wurden hier die beiden Materialien HACOflex 3405 und 3590 auf Leder kaschiert. Auch die zwei Fachvorträge der Ziegler-Vertriebsmitarbeiter Klaus Brokamp und Dominic Hoesch fanden großen Zuspruch. Die Botschaft kam an: HACOflex® ist der Problemlöser für anspruchsvolle Designkonzepte bei modernen Lederpolster- und Ledersitzmöbeln!

Die Ziegler-Präsentation macht die in der Branche wohl bekannten Probleme deutlich: Ledersitzflächen behalten ihre Form nicht, bekommen Wellen, Dellen und Falten. Wer das nicht (mehr) möchte, ist bei Ziegler richtig. Wie es funktioniert, wurde am Messestand und im Fachvortrag eindrucksvoll demonstriert. HACOflex® verbindet die positiven Eigenschaften von Schaum- und Vliesstoff. Ganz egal, ob eine Sitzkonstruktion konvexe und konkave Kurven hat – sie bleibt dauerhaft formstabil und glatt. Für Designer hochwertiger Sitzmöbel gibt es dank des Ziegler-Kaschiermaterials nur noch wenige gestalterische Grenzen.

Vielen Dank für Ihren Besuch auf der Messe.


Ziegler auf der Techtextil 2017

We face challenges with solutions

Der Ziegler-Slogan ist mehr als ein Messe-Motto. Er wird im Unternehmen gelebt und wurde im Mai auf der Techtextil in Frankfurt eindrucksvoll in Szene gesetzt. Drei Hologramm-Displays zogen alle Blicke auf sich und lösten große Begeisterung aus. Mit realen Vliesmustern wurden Haptik, Eigenschaften und Anwendungsbereiche zum Anfassen lebendig. Sitzkomfort, Akustikoptimierung und unsere zahlreichen industriellen Spezialanwendungen waren die Themen, die so zu Publikumsmagneten wurden.

Appetit auf hervorragenden Kaffee machte der Ziegler-Barista mit seiner professionellen Siebträgermaschine als Teil des rund 80 Quadratmeter großen Ziegler-Stands in Halle 3.1 der Messe Frankfurt. Er versorgte an vier Messetagen unzählige internationale Besucher, die sich vom modernen Auftritt angezogen fühlten. Das Ziegler Vertriebsteam pflegte bestehende Kontakte und informierte neue Interessenten über das vielseitige Produktprogramm. Die neuen Vitra-Alcove-Highback Sofas, die mit Ziegler Vliesen ausgestattet sind, ermöglichten trotz des Messetrubels eine ungestörte Kommunikation.

Ob Anwendungsbeispiele oder innovative Ideen für neue kundenspezifische Lösungen – am Ziegler-Messestand traf Know-How auf Innovation. Ganz wie es der neue Slogan sagt: „Wir begegnen Herausforderungen mit Lösungen.”

Wir bedanken uns bei allen Besuchern für die interessanten Gespräche und die positiven Rückmeldungen.

 


Internationale Zuliefererbörse (IZB) in Wolfsburg vom 18. bis 20. Oktober 2016

Zum zweiten Mal präsentierte sich die J. H. Ziegler GmbH erfolgreich an der Informations-, Kommunikations- und Business-Plattform der Automotive-Branche mit rund 800 Ausstellern. Im Bereich Sitz- und Akustikanwendungen konnten erneut erfolgreiche neue Geschäftskontakte angebahnt und bereits vorhandene Beziehungen gefestigt werden. Die Ausweitung der Kapazitäten im Naturfaserbereich stieß ebenfalls auf großes Interesse.

 

 

 

 


Zielger auf der Aircraft Interiors Expo Asia

Internationaler Auftritt in Singapur 25. - 27. Oktober 2016

Die J. H. Ziegler GmbH nahm dieses Jahr das erste Mal an der größten Interieur-Ausstellung der Luftfahrtindustrie im asiatischen Raum teil. Insgesamt waren über 1.000 Aussteller beteiligt. Die Ziegler Mitarbeiter konnten mit zahlreichen Messebesuchern und Ausstellern interessante Fachgespräche führen. Die neuesten Entwicklungen und Anwendungen stießen auf Begeisterung und großes Interesse. Damit erfolgte für Ziegler ein weiterer Schritt in die Luftfahrtindustrie.

29. Nov 2016

 

 

 


Erfolgreiche Jungtextiler - bestens qualifizierte Fachkräfte

Textile Karriere fest im Blick

Unter den 26 erfolgreichen Jungtextilern sind insgesamt 5 Azubis von J.H. Ziegler GmbH. Mit einem Berufsabschluss und einem Gatex-Zertifikat in der Tasche wurden sie am Dienstag mit einer Abschlussfeier im textilen Bildungszentrum Gatex ins Berufsleben verabschiedet.

(Auf dem Foto: Sophia Meier, Patrick Moritz, Newid Abbaszadeh, Benjamin Hertzog und David Neunzig)

erschienen am 20. Juli 2016 auf http://www.suedwesttextil.de/ 

 


Vortrag von Steffi Schönfelder über Lederkaschiertechnologien – bei Herbert Mayer GmbH in Rötz

Bayern Innovativ :  Effiziente Verarbeitungstechnologien vorgestellt

Um Leder zu kaschieren, verfügen wir bei der J. H. Ziegler GmbH über innovative und bewährte Materialien – das erfuhren mehr als 50 interessierte Zuhörer im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Bayern Innovativ”. Die langjährige Ziegler-Mitarbeiterin, Frau Steffi Schönfelder – als Expertin im Bereich „ Unterpolstermaterialien für die Lederkaschierung“ bekannt, stellte bei der Maschinenfabrik Herbert Mayer GmbH in Rötz vor, wie Ledersitze, trotz komplexer und sportlicher Sitzformen, haltbar und faltenfrei bleiben.

Die Lösung gegen Einbrüche, „Mapping“ und Losnarbigkeit ist unser HACOflex®. Das Vlies ist dabei flexibel, drapierfähig und knickt nicht. Der Schaumstoff bringt Punktelastizität, eine glatte Oberfläche und den gewünschten Softtouch mit, den man von einem Sitz erwartet.

Wir bei Ziegler bieten Zweikomponenten-Sitzvliese für alle Bereiche des Ledersitzes in verschiedenen Dicken und Haptiken an.

Dazu stellte Frau Schönfelder Möglichkeiten der Verarbeitung mittels Heißkaschierung und selbstklebender Ausrüstung für Leder vor.

2. Juni 2016


Automotive Interiors Expo 2016 in Stuttgart

Fachgespräche mit Erstausrüstern der Automobilindustrie.

Jährlich kommen auf der Automotive Interiors Expo in Stuttgart die weltweit führenden Hersteller von Komponenten und Systemen für Fahrzeug-Innenausstattungen zusammen. Die Messe bietet einen Marktplatz für das gesamte Spektrum an Lieferanten. Sowohl Zulieferer als auch die Innenraumdesigner der Automobilhersteller informieren sich hier über die sich rasant verändernden Welt von Materialien, Oberflächen und Technologien. Die J.H. Ziegler GmbH präsentierte Neuigkeiten aus den Bereichen Sitz-, Akustik- und Naturfaseranwendungen. Im Blickpunkt stand die Neuheit HACOloft® , die ohne Versiegelung der Schnittkante Wasser und Öl abweist und jetzt auch als wasserabweisendes Akustikvlies flourcarbonfrei erhältlich ist. Zahlreiche Erstausrüster und ihre Zulieferer erkundigten sich nach dieser zukunftsweisenden Technologie. Das Ziegler-Team führte gute technische Fachgespräche und freute sich über den Erfolg des dreitägigen Auftritts auf der von Jahr zu Jahr wachsenden Messe.

Ende Mai 2016 

 


Vielbeachteter Vortrag von Klaus Brokamp im Rahmen des Forums „Innovation & Design“

Auf der Automotive Interiors EXPO in Stuttgart hielt Teamleiter Vertrieb - Geschäftsfeld Industrie Klaus Brokamp einen viel beachteten Vortrag mit dem Titel "Consolidated natural fiber nonwovens and benefits for thermoformed components". Darin stellte er die konsolidierten Naturfaser-Vliesstoffe HACOsol® N Organoblech von Ziegler vor. Infraroterwärmung macht sie formbar - was zahlreiche Vorteile bietet. Optional bietet unser Unternehmen die Organobleche auch vorgestanzt an, was den Abfallanteil unserer Kunden erheblich reduziert. Klaus Brokamp gab den zahlreichen Zuhörern im Rahmen des Forums auch einen Ausblick. In Zukunft wird eine vollautomatische Formung von Organoblechen bei gleichzeitiger Kunststoff-Umspritzung möglich.

 Ende Mai 2016

 

 


Firma Ziegler investiert 25 Millionen Euro in Achern

Die Firma J.H. Ziegler GmbH investiert 25 Millionen Euro in neue Technik am Standort Achern. Damit liegt das Unternehmen aber nicht nur in diesem Bereich deutlich über dem Planansatz. Das Acherner Unternehmen baut die größte Naturfaseranlage Europas auf / Zahl der Arbeitsplätze deutlich gesteigert. Im Beisein von Oberbürgermeister Klaus Muttach und Wirtschaftsförderer Bernd Steurer nahm die J.H. Ziegler GmbH die erste der beiden neuen Vliesanlagen im Neubau im Gewerbegebiet Heid in Betrieb. Diedrich von Behr für die Geschäftsführung der J.H. Ziegler GmbH, berichtete, dass das Unternehmen deutlich mehr als geplant investieren will und neben den beiden geplanten großen Vliesanlagen zusätzlich eine Doppelbandpresse zur Erhöhung der Produktionskapazitäten angeschafft wird. Insgesamt belaufen sich die Investitionen auf 25 Millionen Euro. Auch die Zahl der Arbeitsplätze werde deutlich über der ursprünglichen Prognose liegen. Lag man bis vor zehn Jahren konstant bei rund 90 Beschäftigten, so arbeiten heute bereits über 330 Mitarbeiter in der Ziegler Gruppe. Der für den kaufmännischen Bereich zuständige Geschäftsführer Thomas Ehret-Eisner berichtete anschließend, dass mit der Investition am zweiten Standort in Achern die rasante Umsatzsteigerung mit zehn Millionen Euro im Jahr 2003 auf aktuell über 60 Millionen Euro weiter fortgesetzt werden kann. Allein die neuen Anlagen werden für einen zusätzlichen Umsatz von über 40 Millionen Euro sorgen. "Die Stadtverwaltung hat maßgeblich dazu beigetragen, dass die Investition am Standort Achern so zügig umgesetzt werden konnte und sich so als Wirtschaftsförderer im besten Sinne gezeigt", lobte Diedrich von Behr. Oberbürgermeister Klaus Muttach würdigte, dass die am Interkommunalen Gewerbegebiet beteiligten Kommunen sehr flexibel die Ansiedlung der J.H. Ziegler GmbH am zweiten Standort in Achern möglich gemacht haben. "Die Entwicklung des Unternehmens am neuen Standort und damit die Sicherung und Schaffung von Arbeitsplätzen ist für Achern ein zentrales Anliegen. Wir sind stolz, dass die größte Naturfaseranlage Europas künftig in Achern stehen wird", so das Acherner Stadtoberhaupt.

Erschienen am 14.06.2016 Mittelbadischen Presse sowie im Acher-Bühler-Bote.


Insulation Expo Europe IEX in Köln

Ziegler zum zweiten Mal am Start und sehr erfolgreich

Am 11. und 12. Mai 2016 fand auf dem Messegelände in Köln die 10. Internationale Messe für Dämmstoffe und Isoliertechnik statt. Mehr als 6000 Fachbesucher aus 35 Ländern sahen auf 7000 Quadratmetern Ausstellungsfläche mehr als 200 Anbieter. Weil die J.H. Ziegler GmbH erstklassige Vliese zur thermischen und akustischen Dämmung im Programm hat, wurde unser Angebot stark beachtet. Es gab zahlreiche Anfragen aus dem Ausland und gleich nach der Messe standen die ersten Bemusterungen an.

Ziegler war bereits zum zweiten Mal nach 2014 auf der IEX in Köln präsent, die dort alle zwei Jahre stattfindet. Erneut trug dieses Engagement dazu bei, neue Geschäftsbeziehungen anzubahnen und bestehende durch persönliche Kontakte zu festigen. Anwender aus der Industrie interessierten sich außerdem für die Ziegler-Neuheiten und lernten sie in angenehmer Atmosphäre kennen. 

Mai 2016 

 

Ziegler auf der Techtextil in Atlanta

Auftritt in Nordamerika im deutschen Pavillon

Eine der bedeutendsten Messen Nordamerikas für technische Textilien ist die Techtextil North America, die Anfang Mai 2016 in Atlanta stattfand. Die J.H. Ziegler GmbH war erstmals im deutschen Pavillon vertreten und dort gut platziert. Bestandskunden und neue Interessenten besuchten unseren Stand und lernten unsere neuesten Entwicklungen und Anwendungen kennen. 

Ziegler erwies sich hier einmal mehr als Global Player. Zeitgleich fand auf dem Messegelände in Atlanta die JEC Americas Composites Show & Conferences mit Deutschland als Ehrengastland statt. Außerdem zog die Ausstellung Texprocess Americas zusätzlich Besucher an, bei der es um genähte Produkte und die dazu gehörigen Maschinen und Dienstleistungen ging.

Mai 2016

 

 


Automobilwoche April 2016 : Mit Naturfasern auf Wachstumskurs

Der Zulieferer J.H. Ziegler plant einen deutlichen Umsatzanstieg. Das China-Engagement wird ausgebaut. Von Klaus-Dieter Flörecke. 14. April 2016

Der Zulieferer J.H. Ziegler will internationaler werden und künftig vor allem mit Naturfaserprodukten wachsen. Dabei konzentriert sich das Unternehmen insbesondere auf die Herstellung von Bauteilen aus Hanf-, Flachs- und Kenaffasern. Sie werden etwa als Türträger oder bei Instrumententafeln eingesetzt. Mit dem Naturmaterial wird nicht nur eine Gewichtseinsparung von 30 bis 40 Prozent im Vergleich zu herkömmlichen Spritzgussteilen erreicht, die Fasern sorgen auch noch für deutlich bessere Crasheigenschaften. Der Mittelständler beschäftigt sich zudem intensiv mit der Weiterverarbeitung von Naturfaservlies zu Organoblechen. Damit soll sich die Verarbeitungszeit bei den Kunden des Zulieferers halbieren lassen. Zum einen, weil einige Prozessschritte beim Kunden entfallen. Zum anderen, weil das überschüssige Material bei Ziegler verbleibt und dort wiederverwertet wird. Gemeinsam mit einem Projektentwickler investiert der Mittelständler rund 25 Millionen Euro in den Ausbau seiner Produktionskapazitäten. In einem Neubau, fünf Kilometer vom Stammsitz in Achern entfernt, werden ab Mitte dieses Jahres zunächst Vliesstoffe hergestellt. Im September soll die Verarbeitung von Naturfasern hinzukommen, und Mitte 2017 ist auch die Herstellung von Organoblechen geplant. Im vergangenen Jahr hat das badische Unternehmen 59 Millionen Euro Umsatz erzielt, rund drei Viertel davon im Autobereich. "Tendenziell werden wir uns in Richtung 80 Prozent Automotive entwickeln", so Geschäftsführer Dierk Mohr. Im Jahr 2014 hatte der Umsatz bei 53 Millionen Euro gelegen, in fünf Jahren sollen es nach Mohrs Planung schon 90 Millionen sein. Dabei hilft Zieglers internationale Ausrichtung. Seit 2006 wird in Ungarn produziert. Seit Mai 2014 sind die Süddeutschen auch in China vertreten, wo sie Ende 2017, spätestens Anfang 2018 mit der Herstellung von Vliesprodukten starten wollen. Bislang werden die Vliesstoffe noch aus Europa in das Land der Mitte geliefert. Zudem will die Firma in den USA aktiver werden und dort wohl noch im Verlauf dieses Jahres mit einer Konfektionierung beginnen. Bislang ist Ziegler in den USA nur mit Vertriebsaktivitäten präsent.

April 2016


AIX Aircraft Interiors Expo in Hamburg

Ziegler-Vliese neu auch für Flugzeuginnenausbau zertifiziert

Dynamisch denken und individuelle Lösungen für immer neue Industriezweige entwickeln –  das steht auf der Agenda von J.H. Ziegler. Im April 2016 waren wir unter den 500 Ausstellern der Aircraft Interiors Expo in der Hamburg Messe. 

Ziegler hat Vliese zu bieten, die sowohl die Akustik verbessern  als auch den Sitzkomfort. Dass die im Automobilbau bewährten Materialien jetzt auch für den Flugzeug-Innenausbau zertifiziert sind, eröffnet neue Chancen. Die Resonanz auf die Ziegler-Vliese und ihre Eigenschaften war sehr gut. An der Begeisterung der Messebesucher aus der Flugzeugindustrie konnte unser Messeteam erkennen: Hier entsteht ein Geschäftszweig der Zukunft bei Ziegler.

 April 2016

 

 

 


Erster Messeauftritt in Mexiko

Naturfasern als leichter Ersatz für Kunststoffe vorgestellt

Vier Tage im März 2016 drehte sich in Mexiko Stadt alles um Kunststoffe und Transformationslösungen. 850 Unternehmen aus 25 Ländern waren auf der Plastics Industry Exhibition & Conference vertreten. Hier werden Kunststoffe für alle Branchen gezeigt: Automobilindustrie, Medizintechnik, Bau, Druck und Verpackung, Landwirtschaft, elektrische Haushaltsgeräte uvm.

J.H. Ziegler war am Gemeinschaftsstand mit Wittmann-Battenfeld vertreten und zeigte naturfaserverstärkte Formbauteile für den Automobilsektor. Außerdem präsentierte wir erstmals in Lateinamerika HACOsol® N Organobleche, die durch Infrarot-Erhitzung verformt und mit Kunststoff umspritzt werden können. Die Verwendung von Naturfasern bringt bei variabler Dichte eine Gewichtsersparnis gegenüber Kunststoffen um bis zu 30 Prozent. Ein weiterer großer Vorteil ist, dass bei Brüchen keine Splitter entstehen.

März 2016


Zuliefererpreis für J. H. Ziegler GmbH

Zweite Auszeichnung von Yanfeng Automotive Interiors

J.H. Ziegler gehört zu den15 besten europäischen Zulieferern von Yanfeng Automotive Interieurs (YFAI). Im März 2016 wurden wir nach 2013 zum zweiten Mal mit dem „European Supplier Performance Award” ausgezeichnet – für besondere Leistungen in den Bereichen Qualität, Kosten, Logistik, Entwicklung, Technologie und Service. 

Die Auszeichnung spornt uns an, unsere Produkte und Dienstleistungen im Bereich der Autoinnenausstattung weiter zu optimieren. Ziel ist eine verstärkte Kooperation mit Yanfeng, einem der weltweit größte Anbieter von Auto-Innenausstattung. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Shanghei ist ein Joint Venture zwischen Yanfeng Automotive Trim Systems Co., Ltd. und dem globalen Multiindustrieunternehmen Johnson Controls (NYSE: JCI). Weltweit arbeiten mehr als 28.000 Mitarbeiter an über 100 Standorten in 17 Ländern für YFAI.

März 2016 

 

 


J.H. Ziegler war 2016 wieder erfolgreich auf der JEC in Paris vertreten

Die weltgrößte Composite Messe hat uns gezeigt, dass unsere Anstrengungen im Bereich Automotive Leichtbau ein großes Interesse bei den Fachbesuchern geweckt hat. Unsere Naturfaser- und Glasfaser verstärkten thermoplastischen Organobleche interessierten aber auch andere potentielle industrielle Partner, unter anderem aus dem Nutzfahrzeugbau.

Unsere Neuentwicklungen im Bereich Harzflusshilfe, Absaugvliese, Oberflächenvliese und hochtemperaturbeständige Vliese zeigen nach wie vor eine Kernkompetenz von Ziegler.

März 2016

 

 

 


11. Internat. Conference Innovative Seating in Düsseldorf

Auf internationaler Konferenz neue Kontakte geknüpft

Immer leichter und immer komfortabler sollen Autositze werden. Im Februar 2016 fand im Hilton Hotel in Düsseldorf dazu die 11. Internationale Konferenz „Innvovative Seating” mit Beteiligung von J.H.Ziegler statt. 

Wir können mit unserem HacoFlex-Vlies, das dauerhaft Falten und Wellen im Leder verhindert, einen wertvollen Beitrag für Langlebigkeit, mehr Komfort und weniger Gewicht leisten. Das erfuhren an unserem Stand zahlreiche Vertreter von Automobilherstellern, Zulieferen und Sitzherstellern. Kundengespräche und die Anbahnung neuer Kontakte standen drei Tage lang im Mittelpunkt. Dabei lernten die Teilnehmer der Konferenz die Haco-Materialien aus dem Haus J.H. Ziegler und das damit verbundene gute Sitzgefühl hautnah kennen.

 Februar 2016


Das Team Geschäftsfeld Industrie auf einem guten Weg

Das Foto entstand im Rahmen eines Workshops zum Thema "Change-Management & Strategieentwicklung" unter der Leitung von Thomas Huber und zeigt das internationale ZIEGLER-Team des Geschäftsfeldes Industrie (Vertrieb & Entwicklung).

Im Oktober wurde die Organisationsstruktur im Geschäftsfeld Industrie angepasst. Das Ziel, das mit der neuen Struktur verfolgt wird, ist die vorhandenen Entwicklungs- und Produktionskapazitäten effektiver zu nutzen und eine zielgerichtete & erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Vertrieb & Entwicklung bereichsübergreifend zu realisieren.

Wir sind auf einem sehr guten Weg.

Dezember 2015

 


Sinan Gülsoy beim Torwandschießen im ZDF-Sportstudio gegen Bayern-Profi Rafinha

Unser Mitarbeiter Sinan Gülsoy trat am 12.12.2015 beim traditionellen Torwandschießen im ZDF-Sportstudio vor rund 2 Millionen Zuschauern gegen Bundesliga-Spieler Rafinha vom deutschen Rekordmeister FC Bayern München an.

Das Duell im Fernsehstudio zwischen dem SVO-Kapitän und dem Bayern-Star endete nach jeweils sechs Schuß 1:1 unentschieden und wird ein unvergesslicher Tag im Leben von Sinan Gülsoy bleiben.

 Wir gratulieren ihm zu diesem Erfolg.

>> Hier können Sie den ganzen Artikel lesen

 

Erschienen am 15.12.2015 auf www.bo.de

 


J.H. Ziegler GmbH feiert Weihnachten und ehrt langjährige Mitarbeiter

Drei Mitarbeiter der J.H. Ziegler GmbH in Oberachern sind seit 40 Jahren für den Betrieb tätig.

Ihr Arbeitsjubiläum und die gute Entwicklung des Unternehmens in diesem Jahr wurde jetzt mit rund 150 Mitarbeitern und Rentnern im Kurhaus "Alde Gott" in Sasbachwalden bei einem Weihnachtsessen gefeiert.

>> Hier können Sie den ganzen Artikel lesen

Erschienen am 17.12.2015 im Acher- und Bühler Bote

 

>> Hier können Sie einen weiteren Artikel hierzu lesen

Erschienen am 24.12.2015 in der Acher-Rench-Zeitung



Autos aus Hanf

Neues Werk, Ausbau in Fernost, Umsatz verdoppeln: Der Textilproduzent Ziegler hat ehrgeizige Pläne - auch in Achern

Jetzt geht es los: Ende Oktober war Spatenstich auf der grünen Wiese im Achener Gewerbegebiet Heid. Hier baut der Autozulieferer Ziegler eine neue Fabrik. 25 Millionen Euro investiert das Acherner Unternehmen in das größte Bauprojekt seiner Firmengeschichte. Doch damit nicht genug.

>> Hier können Sie den ganzen Artikel lesen

 

Erschienen am 27.11.2015 in der Zeitschrift econo

 

 


»Er hat eine Chance verdient«

Die J.H. Ziegler GmbH in Oberachern bildet einen 22-jährigen Flüchtling aus Afghanistan aus.

Der 22-jährige Newid Abbaszeh hat eine Narbe über dem rechten Auge. Sie erinnert an seine dramatische Flucht aus Afghanistan. Heute, sieben Jahre später, ist er am Ziel. Er macht eine Ausbildung bei der J. H. Ziegler GmbH.

>> Hier können Sie den ganzen Artikel lesen

 

Erschienen am 19.09.2015 auf www.bo.de

 

 

 

 


Ziegler: Zwei neue Vliesanlagen

Ziegler investiert in den Standort Achern. Die Arbeiten gehen zügig voran.

"Wir haben uns für Deutschland entschieden", sagt Ziegler-Geschäftsführer Dierk Mohr und meint damit die jüngsten Bauvorhaben in Achern. Der Vliesstoffhersteller investiert 25 Mio. Euro...

>> Hier können Sie den ganzen Artikel lesen

 

Erschienen am 06.11.2015 auf www.avronline.de


Engagierter Mitarbeiter der J.H. Ziegler GmbH organisiert ein Fußballturnier für den guten Zweck

Seit Wochen sammelt Halil Yildirim (28) Sachspenden in der ganzen Ortenau ein, zu denen er über eine eigens gegründete Facebook-Gruppe aufruft, und liefert sie in Flüchtlingsheimen ab. Jetzt plant der engagierte junge Mann zudem ein Fußball-Benefizturnier in Achern - und sucht dazu viele Mitstreiter.

Zupacken statt weggucken - das ist für Halil Yildirim (28) die Devise, wenn er die Bilder von Flüchtlingen sieht, die teils unter Lebensgefahr und mit Kindern im Schlepptau den beschwerlichen Weg nach Europa antreten. Nachdem er durch die Gründung einer Facebook-Gruppe bereits seit Wochen Spenden von Privatpersonen in der Region einsammelt und persönlich in Flüchtlingsheimen anliefert (wir berichteten auf der Ortenau-Seite), hat er jetzt eine neue Idee: Der junge Familienvater will für den 26. September ein Fußball-Benefizturnier im Acherner Stadion veranstalten.

Spontane Unterstützung:

"Eine feste Teilnahmegebühr wird es keine geben, jede Gruppe soll stattdessen geben, so viel sie kann und will", sagt der engagierte Freistetter, der in einer Fabrik in Oberachern im Vier-Schicht-Betrieb arbeitet und so "ganz nebenbei" mit seiner Frau und weiteren freiwilligen Helfern viele Stunden in das Projekt "Flüchtlingshilfe" investiert. Als sein Arbeitgeber von den Turnierplänen erfahren habe, habe er sich spontan dazu bereit erklärt, als Sponsor das Vorhaben zu unterstützen, nachdem er bereits die Sammelaktion mit der Bereitstellung eines Firmenfahrzeugs unterstütze, erzählt Halil Yildirim begeistert.

>> Hier können Sie den ganzen Artikel lesen

 

Erschienen am 07.09.2015 auf baden online (www.bo.de)


Im Blickpunkt: Verbandsgemeinde Lambrecht als Industriestandort

Die Spezialisten aus dem Tal

LAMBRECHT: Die Bedeutung des Industriestandortes Lambrechter Tal hat zwischen den Jahren 1990 und 2000 stark abgenommen. Hunderte von Arbeitsplätzen gingen verloren. Derzeit gibt es noch einen Arbeitgeber mit mehreren hundert Mitarbeitern: die Julius Glatz GmbH. Aber in Lambrecht finden sich kleine, spezialisierte Industriebetriebe. Ihre Produkte: Technische Textilien, Dämmsysteme, Automobilzubehör, Spezialschalter oder Heizanlagen.

Unter dem Namen J. H. Ziegler Natural Nonwovens GmbH werden in Lambrecht auf dem Marx-Gelände in der Fabrikstraße Vliese aus Naturfasern hergestellt. Bis zum Jahr 2000 hieß das Unternehmen noch J. J.Marx Vlies GmbH & Co. KG, wurde dann an die Schweizer Symalit AG verkauft und 2010 von der J. H. Ziegler GmbH in Achern übernommen. Das Unternehmen setzt auf den Markt mit Vliesen aus nachwachsenden Rohstoffen als Zulieferer für die Automobilindustrie und weitere industrielle Bereiche. Derzeit sind bei Ziegler in Lambrecht 24 Mitarbeiter beschäftigt. Hergestellt werden Vliesstoffe aus Hanf, Kenaf und Flachs. Sie dienen als Vorprodukt für Türträger, die von Mercedes Benz zum Einbau in den A-Klasse-Mercedes erwärmt und dreidimensional verformt werden. Laut Ziegler-Geschäftsführer Dierk Mohr hat das Unternehmen einen längerfristigen Mietvertrag mit der Firma Marx abgeschlossen. „Lambrecht bleibt ein Ziegler-Standort“, sagt er. Die Ziegler GmbH beschäftigt 300 Mitarbeiter am Hauptsitz in Achern sowie in Lambrecht, Bábolna (Ungarn) und Huzhou (China).

>> Hier können Sie den ganzen Artikel lesen

 

Erschienen am 07.09.2015 in Die Rheinpfalz


Ziegler investiert 25 Millionen Euro

40 neue Arbeitsplätze entstehen / Internationale Konkurrenz um Ansiedlung

Die Firma J.H. Ziegler investiert kräftig in den Standort Achern und baut in der Heid ein modernes Hauptquartier für ihr weltweites Geschäft mit technischen Textilien. Die Erdarbeiten für eine 100 auf 120 Meter große Halle haben Anfang August begonnen.

>> Hier können Sie den ganzen Artikel lesen

 

Erschienen am 29.08.2015 im Acher- und Bühler Bote

 


INCA Award zum zweiten Mal verliehen

Ziegler-Homepage unter den TOP 20

In diesem Jahr nahmen mehr als 170 Unternehmen am Inca Award teil. Der von den Magazinen fluid und ke NEXT ausgerichtete Wettbewerb wendet sich an Werbetreibende der Industrie. Mit ihren Beiträgen buhlen Sie um die Aufmerksamkeit beim Konstrukteur, Ingenieur, bei Entscheidern für Einkauf, Konstruktion und Maschinenbau. 248 Einreichungen mussten von der Jury begutachtet werden. 95 Unternehmen bewarben sich mit Ihren Homepages. 88 Unternehmen reichten Ihre Printkampagnen ein, 65 Unternehmen reichten ein Unternehmensvideo ein. Die Kriterien für die verschiedenen Kampagnen liegen auf der Hand. Oder besser gesagt - sie liegen im Auge des Betrachters. Der Durchschnittsleser eines Magazins gibt der Werbung ungefähr 3 Sekunden Zeit, um zu wirken. Der Durchschnittsuser nutzt nur Homepages, die übersichtlich, verständlich und intuitiv sind. Intuition und Erwartungshaltung sind überhaupt das zentrale Thema. Gerade mit einem Video muss die Erwartungshaltung des Zusehers erfüllt werden - sonst klickt er weg in nur 15 Sekunden. Die Jury hatte alle Hände voll zu tun mit der Sichtung, dem Ausfüllen der Bewertungsbögen und einer Meinungsfindung, die schließlich zu den Gewinnern führte.

Quelle: http://www.konstruktion.de/news

 


3. Internationale ATZ - Fachtagung in Zürich

Die Firma J.H. Ziegler GmbH hat mit einem Informationsstand zum Erfolg der 3. Internationalen ATZ-Fachtagung "Automotive Acoustics Conference" beigetragen. Die Tagung fand am 23. - 24.6.2015 in Zürich statt.

 

 

 

 


Interzum in Köln erfolgreich beendet!

Zum vierten Mal in Folge hat die Firma J.H. Ziegler GmbH auf der alle 2 Jahre stattfindenden Möbelmesse Interzum in Köln ausgestellt (05.-08.05.2015). 

Gezeigt wurden dieses Mal u.a. HACOflex® in verschiedenen Varianten zur Lederkaschierung mittels Thermo- und Kaltklebefixierung, Polstermaterialien mit Kaschierungen oder antibakteriellen Fasern. Auch wurden verschiedene Akustiklösungen vorgestellt, wie das HACOtex® Akustikpaneel und HACObond®.

Als Serienreifes Produkt präsentierte sich der FLAXX®-Chair – ein Stuhl aus thermoplastischen Materialien basierend auf natürlichen Rohstoffen wie Hanf, Flachs.

 

 


Fantastische Stimmung auf der Techtextil und Techprocess in Frankfurt

Rund 42.000 Besucher aus 116 Ländern erlebten an vier Messetagen das weltgrößte Angebot an Materialien, Verfahren und Technologien entlang der gesamten textilen Wertschöpfung. Insgesamt präsentierten auf den internationalen Leitmessen Techtextil und Texprocess 1.662 Aussteller aus 54 Ländern ihre neuen technischen Textilien, Vliesstoffe und Verarbeitungstechnologien für textile und flexible Materialien.

„Fantastische Stimmung auf der Messe und in den Branchen, hohe Besucherqualität und so viele Neuheiten wie noch nie: Die Techtextil und Texprocess 2015 zeigten sich als unangefochtenes Zentrum für die Innovationskraft von High-Tech Stoffen, Smart Textiles und Verarbeitungstechnologien“, sagt Detlef Braun, Geschäftsführer der Messe Frankfurt. Lesen Sie weiter...

 

 


Non-stick-coated process belts from GKD as a solid solution for an excellent thermobonding of thick nonwovens

Since last year, GKD has been testing non-stick-coated dryer belts at various manufactures of nonwovens products. One of the leading manufactures of technical nonwovens made of staple fibers is J.H. Ziegler Magyaroszág Kft. in Babolná, Hungaria. In 2006, the company opened a new production with state-of-the-art Equipment and process. Around 3,500 tons of fibers are processed there annually into high-quality products, including nonwovens with grams of up to 4,400 per square meter.. If you want to read more about that just click here.....

 

 


Ziegler auf der Berufsinfomesse

Zum ersten Mal beteiligte sich Ziegler an der Berufsinfomesse (BIM) in Offenburg am 17. und 18. April 2015. Interessierte Besucher konnten sich auf dem Messestand über das aktuelle Ausbildungsangebot bei Ziegler informieren. Kompetent beantworteten unsere Auszubildenden und Mitarbeiter Fragen rund um die Ausbildung und den Betriebsalltag bei Ziegler von Textillaboranten, Anlagenführern und Industriekaufleuten.

Insgesamt besuchten über 26.000 Besucher Süddeutschlands Bildungsmesse Nr. 1 und konnten sich über Angebote zu Ausbildung, Studium, Praktikum und Beruf informieren.

 


JEC – Welt für Leichtbau

Die J. H. Ziegler Gruppe hat ihre technischen Neuigkeiten 2015 wieder bei der weltgrößten Composite Messe in Paris präsentiert. Die 3- tägige Veranstaltung war erfolgreich; sowohl viele neue Firmen als auch Stammkunden besuchten unseren Stand und waren mit unserer Produktvielfalt sehr zufrieden. Für die Endanwendung Composite Leichtbau haben u.a. unsere Entwicklungen im Bereich Harzflusshilfe, Naturfaser- und Glasfaser basierte thermoplastische Organobleche und Basaltfaser basierte Vliesstoffe den Messeteilnehmern gezeigt, dass Ziegler der richtige Partner für Vliesstoffe ist.

 

 

 

 

 


J.H. Ziegler develops new NP-based material aimed at seating applications

German automotive nonwovens supplier J.H. Ziegler has introduced a new type of material for seating applications, derived from a previous product in its HACO portfolio, it announced recently. The company explained that the product can be used for sewing and stitching in seating applications, where its three-dimensional structure improves its utility. HACOflex consists of fibers that are needlepunched to foam; the resulting product can also be laminated to other materials. A company spokesperson noted that "HACO-nonwovens can support and provide permanent stability to any shape. There is no fiber escape or wear." She added that "HACO-nonwovens are soft with good draping qualities. This makes them the ideal backing for leather and textiles in car interiors. They are optionally thin and lightweight or combine up to six layers." Among the auto interior applications where the product is suggested are seats, headrests, center consoles and door liners. The company describes the product as "the right nonwoven for backings". HACOflex for understitching was accepted by the market "right away", a spokesperson said, adding that "serial production has started." In lamination applications, the product "avoids wrinkles in the leatherseat and has therefore become a worldwide problem solver."

Erschienen in: Nonwovens Markets, Mar. 11, 2015 | Vol. 30, No. 05


Intelligente Aufbauten sorgen für Mehrwert

Ziegler-Information 2. März 2015

J.H. Ziegler GmbH entwickelt neue Produkte und investiert in neue Produktionsanlagen in Europa / Glas- und Basaltfaservliese im Portfolio

Innovativ, global präsent und nah am Kunden – das ist Ziegler, ein Vorreiter unter den Vliesherstellern mit 150-jähriger Tradition. Produziert wird in vier Werken in Deutschland, Ungarn und China. Ziegler-Repräsentanten sind in der EU, in China und Mexiko ansässig und beraten und begleiten Kunden weltweit. Spezialität der J.H. Ziegler GmbH sind kombinierte Materialien, die alle technischen Anforderungen bei geringem Gewicht erreichen. Weltweiten Einsatz finden Vlieskombinationen mit Schaum bzw. Textilien (HACOflex und HACOtex) in der Automobilindustrie u.a. für die Anwendung im Sitz als Lederkaschiermaterialien. Immer beliebter werden die akustisch wirksamen HACOloft Materialien. Die neue Generation „Opti-Sound“ sorgt für erhöhte Geräusch-Absorption bei gleichzeitiger Reduzierung von Gewicht und Dicke.

Lesen Sie hier den ganzen Artikel und fragen Sie uns auf der Techtextil 2015 in Frankfurt/Main (Halle 3.1 Stand C32).


Starke Lösung für das Thermobonding dicker Dämmstoffe

Innovative Ofenbänder machen Prozesse stabil und reinigungsfreundlich.

Die Anforderungen an moderne Vliesstoffe und ihren Herstellungsprozess wachsen stetig. Ein führender Hersteller technischer Vliesstoffe aus Stapelfasern ist die J.H. Ziegler GmbH mit Hauptsitz in Achern, die im vergangenen Jahr ihr 150-jähriges Bestehen feierte. Neben dem Stammsitz in Achern tragen die Tochterunternehmen in Lambrecht und Bábolna zum kontinuierlichen Unternehmenswachstum bei. 2013 erzielten 260 Mitarbeiter an den drei Standorten rund 45 Mio. Euro Umsatz. Zielkunden der Firmengruppe sind die Möbel- und Bauindustrie, Anlagenbauer mit Filter- und Dämmungsbedarf sowie die Automobilindustrie als Kerngeschäft. Diese trägt rund zwei Drittel zum Gesamtumsatz der Firmengruppe bei. Durch die außergewöhnliche Innovationskraft und Schnelligkeit, mit der Ziegler Kundenanforderungen zur Marktreife bringt, ist das Unternehmen bei allen Premiumherstellern in der Automobilbranche als Lieferant gesetzt.

>> Lesen Sie hier den ganzen Artikel

 

Erschienen in: avr – Allgemeiner Vliesstoff-Report 1 / 2015


Ziegler bezieht ab 2016 zu 100% Grünstrom


Naturfasern sanft erwärmt

Prozessoptimierung durch den Einsatz von Organoblechen aus naturfaserverstärktem Polypropylen (NFPP).

Durch die Verwendung bereits vollständig imprägnierter und konsolidierter Naturfaser-Organobleche, die durch Infrarostrahlung bis zur Umformbarkeit erwärmt werden, können verschiedene Stationen im herkömmlichen Pressprozess umgangen und somit die Investitionskosten für Verarbeitungsanlagen gesenkt werden.

>> Lesen Sie hier den ganzen Artikel

  

 


In Rekordzeit handlungsfähig und startklar zur Expansion

Chinesische Mitarbeiter hat der Vlieshersteller J.H. Ziegler, seitdem er den Markteintritt in China zusammen mit bw-i erfolgreich bewältigte.

J.H. Ziegler liefert Vlieskomponenten für die C-Klasse von Daimler
– Starthilfe durch bw-i als erster Schritt zur eigenen Fertigungsanlage

Achern/Huzhou. Eine höchst effiziente Starthilfe bekam der mittelständische Automobil-Zulieferer Ziegler für sein Engagement in China, wo er unter anderem Vlieskomponenten für die C-Klasse von Daimler zuliefert. Vom ersten Kontakt zu Baden-Württemberg International bis zur Gründung einer Ziegler-Tochterfirma in China vergingen weniger als zwei Jahre – ein Rekord.

„Nach einem Strategiemeeting im Frühjahr 2011 war für uns klar, dass wir eine globale Präsenz brauchen”, erinnert sich Rüdiger Reuter, Geschäftsfeldleiter Automobil bei der J.H. Ziegler GmbH. Die Starthilfe durch bw-i in China lief so schnell an, dass die Geschäftsleitung bereits im Herbst Vorstellungsgespräche in Nanjing führen konnte und im selben Jahr der erste chinesische Ziegler-Vertriebsmann eingestellt war – zunächst von bw-i mit Sitz im bw-i-Firmenpool in Nanjing.

„Wir wurden beim Markteintritt so gut betreut, dass wir sehr zügig eine eigene Tochterfirma in China gründen konnten”, so Rüdiger Reuter. Schon 2013 sei Ziegler dort auf eigenen Füßen gestanden. Bis Ende 2014 wuchs die Zahl der Ziegler-Mitarbeiter in China auf elf an, darunter vier Vertriebsleute und sechs in der Produktion. Zunächst nutzen sie noch den Maschinenpark eines deutschen Kooperationspartners. Geplant ist mittelfristig der Aufbau einer eigenen Produktionsanlage für Akustikmaterial sowie Vliesstoffe für hochwertige Autositze in China.

„Unsere Qualität überzeugt die Automobilzulieferer und wir können sie jetzt auch in China mit dem am Stammsitz in Deutschland vorhandenen Know-How produzieren”, so der Geschäftsfeldleiter Automobil bei Ziegler weiter. Dazu habe bw-i wertvolle Starthilfe geleistet.

Die vor über 150 Jahren gegründete J.H. Ziegler GmbH hat rund 300 Mitarbeiter und stellt technische Textilien für die Industrie und den Automobilbau her. Ihr Stammsitz ist im baden-württembergischen Achern, weitere Werke hat das Unternehmen in Lambrecht in Rheinland-Pfalz und in Bálbolna in Ungarn. Der Jahresumsatz lag 2014 bei rund 53 Millionen Euro. 

Text & Foto: Michaela Gabriel

http://www.bw-i.de (Services/Presse-Aktuelles/Meldungen)


Finanzinvestor ins Boot geholt

Oberacherner Unternehmen J. H. Ziegler an die Deutsche Private Equity verkauft

Es läuft gut für die J. H. Ziegler GmbH in Oberachern. Die Umsätze mit technischen Vliesstoffen für immer neue Branchen und Anwendungen steigen, die Mitarbeiterzahlen auch. Alle Produktionsanlagen sind voll ausgelastet. Der Verkauf des Unternehmens an einen Investmentfond spült jetzt Geld in die Kasse, so dass in den nächsten Jahren kräftig investiert werden kann.

„Ziegler kann sich weiter entwickeln. Das ist ein guter Zustand”, freut sich Geschäftsführer Dierk Mohr. Nach monatelangen Verhandlungen kam der Besitzerwechsel am 22. Oktober 2014 zustande. Die Staufen Invest GmbH und die Unger Beteiligungsgesellschaft verkauften Ziegler an die Deutsche Private Equity GmbH (DPE) , eine Beteiligungsgesellschaft mit Sitz in München. DPE investiert in mittelständische Unternehmen in Deutschland, der Schweiz und Österreich und hat zwei Investmentfonds aufgelegt. 

Einen kleinen Anteil an Ziegler hält außerdem das Ziegler-Management. „Wir freuen uns, mit DPE einen Partner gefunden zu haben, der sich unseres Erachtens als Mitunternehmer versteht”, so Dierk Mohr. DPE statte Ziegler mit Eigenkaptial von mehr als 50 Prozent des Unternehmenswertes aus und ermögliche in den nächsten Jahren Investitionen in zweistelliger Millionen-Höhe.

Mit dem Geld können mehrere neue Vliesanlagen errichtet werden. Eine davon werde in China entstehen, um die Großkunden dort noch besser bedienen zu können. „Allerdings nicht vor 2016”, verrät Dierk Mohr. Natürlich wünschen sich Belegschaft und Management eine weitere Anlage in Achern, erklärt er weiter. Doch noch sei nicht sicher, ob das gelinge. „Am Stammsitz hier in der Fabrikstraße ist keine sinnvolle Erweiterung möglich”, so Dierk Mohr. 

Mit dem Jahr 2014 ist er mehr als zufrieden. Er rechnet mit einem Jahresumsatz von 53 Millionen Euro nachdem im Vorjahr ein Umsatz von 45 Millionen Euro und 2012 bereits ein Rekord von 39 Millionen gemeldet werden konnte. „Das ist eine Konsequenz aus starken Bemühungen um Neuentwicklungen und den Ausbau des weltweiten Vertriebs”, erklärt Dierk Mohr. Die dafür wichtigen Schritte hätten seine Vorgänger eingeleitet: „Staufen, Unger und Dr. Peter Hartwig haben die richtigen Entscheidungen getroffen, um das Unternehmen nach vorne zu bringen. Diesen Weg gehen wir konsequent weiter.”

Dazu gehöre eine Vertriebs- und Entwicklungsmannschaft mit über 30 Mitarbeitern, darunter Verkäufer in Mexiko, Nordamerika, China und Ungarn. Bei insgesamt 290 Mitarbeitern, davon 160 in Oberachern, sei dies viel. „Aber genau das ist eines unserer Erfolgsgeheimnisse”, so der Geschäftsführer, der im April 2013 Nachfolger von Peter Hartwig wurde. Die Übernahme durch DPE gebe dem Unternehmen jetzt Sicherheit, um weiter profitabel zu wachsen und um im kommenden Jahr das 150-jährige Bestehen zu feiern.

 

Hintergrund: Ziegler GmbH

Der Fabrikant Johann Heinrich Ziegler gründete das Unternehmen 1864 in Reutlingen. 1893 wurde seine Wattefabrik nach Oberachern verlegt. Anfang des 20. Jahrhunderts verkauften die Gründer die Fabrik an die Paul Hartmann AG, mit der 1990 der Standort in der Fabrikstraße ausgebaut wurde. 2003 trennte sich Hartmann von Ziegler und die Staufen AG mit Hauptsitz im schwäbischen Köngen übernahm das Unternehmen mit damals 90 Mitarbeitern zu 100 Prozent. 2008 gab Staufen zwei Drittel seiner Anteile an die Unger Beteiligungsgesellschaft mit Sitz in Hamburg ab.

In den zurückliegenden zehn Jahren ist Ziegler unter der Leitung von Dr. Peter Hartwig stark gewachsen. 2006 wurde ein zweiter Standort in Ungarn eröffnet, mit dem die Produktionskapazitäten nahezu verdoppelt werden konnten. 2010 übernahm Ziegler eine Naturfaser-Vlies-Anlage im pfälzischen Lambrecht. Seit Kurzem wird auch in China produziert – vorerst auf einer Fremdanlage.

Watte macht heute weniger als ein Prozent des Umsatzes der Ziegler GmbH aus. Hartmann ist nach wie vor Kunde und lässt in Oberachern Polsterbinden sowie Einmaldecken und Einmalkissen für Krankenhäuser fertigen. Die größten Abnehmer der verschiedenen Vliese kommen aus dem Automobilbau und der Industrie.

Text und Foto: Michaela Gabriel

Erschienen im Acher- und Bühler Boten am 25. November 2014


Transparenz durch Virtuelles Shopfloor Management

17. November 2014

Ein Bericht von konstruktion.de:
„Die Firma Ziegler stellt in einem modernen Maschinenpark technische Vliesstoffe aus Stapelfasern her. 280 Mitarbeiter arbeiten an vier Standorten für den Mittelständler, darunter auch in Ungarn und China. Die Produkte sind begehrt – etwa als Akustikbauteile in Türen und Handschuhfächern im Auto, als Polstermaterial in der Möbelindustrie oder als Dämmstoff in der Baubranche.“ ... zum kompletten Artikel


Ziegler wird zum 3. Mal in Folge der General Motors Supplier Quality Excellence Award verliehen

Rüsselsheim, 30. September 2014

In einer Zeremonie in Rüsselsheim wurde Ziegler in 2014 zum 3. Mal in Folge der Supplier Quality Excellence Award verliehen.

Von insgesamt 2.283 Lieferanten wurden in diesem Jahr 310 Firmen mit dem Award ausgezeichnet. Darunter sind 28 Zulieferer, welche es zum 3. Mal in Folge geschafft haben dieses hohe Qualitätsniveau zu erreichen und zu halten. Ziegler gehört demnach zu den 28 Besten von nahezu 2.300 GM–Lieferanten.

Geschäftsführer Dierk Mohr freute sich sehr über die Anerkennung von GM: „Wir sind sehr stolz auf diese erneute Auszeichnung. Mein Dank geht an alle Mitarbeiter, die es durch ihre tagtägliche professionelle Leistung wieder geschafft haben, diesen Award zu erhalten. Auch zukünftig wollen wir auf diesem Niveau weiter arbeiten.“


Heimkino und HACObond®

Achern, 1. September 2014

Der Berliner Alex Baskind stattet ein Tonstudio mit HACObond® aus.
Er zeigt sich sehr zufrieden mit den Ergebnissen.

Lesen Sie hier seinen Bericht


Ziegler jetzt bei Heinze

Achern, 14. Juli 2014

Heinze begleitet Architekten und Planer in Deutschland seit fast einem halben Jahrhundert bei der Detailplanung. Angefangen mit Produktdatenblättern und einem Herstellerkatalog, hat sich Heinze heute zu einem multimedialen Informationspartner für Bau- und Ausstattungsprodukte entwickelt.

Hier finden Sie weitere Informationen zu Heinze


J.H. ZIEGLER auf dem 8. Symposium „Motor- und Aggregateakustik“

Magdeburg, 4. Juli 2014

Auf dem 8. Symposium „Motor- und Aggregateakustik“ vom 02. bis 03. Juli hat die J.H. Ziegler GmbH mit einem Beitrag von Klaus Brokamp teilgenommen.

Es wurden Neuentwicklungen aus dem Bereich akustisch wirksame Vliesstoffe vorgestellt, die eine verbesserte Absorption bei reduziertem Bauraum ermöglichen.

Der Vortrag ist vom Auditorium mit großem Interesse verfolgt worden, da er Lösungen für die in die Fahrgastzelle migrierenden Geräusche bot und damit das Symposium abrundete.


Messe ISO Köln

Achern, 12. Mai 2014

Zum ersten Mal beteiligte sich J.H. Ziegler vom 08. bis 09. Mai als Aussteller an der ISO14 in Köln. Das Resümee fällt sehr positiv aus.

Der Messestand wurde an beiden Tagen sehr gut vom Fachpublikum frequentiert. Die hohe Qualität der Anfragen und Projekte lässt auf interessante neue Geschäftsbeziehungen schließen.

In vielen Gesprächen konnte festgestellt werden, dass Polyester-Vlies als thermische und akustische Dämmung einen hohen Bekanntheitsgrad hat und die Vorteile des Produkts bereits geläufig sind. Die Anwendungen gehen sowohl in den Bereich der industriellen Weiterverarbeitung, bspw. den Apparatebau, sowie in die Objektdämmung. Auch unsere Produkte für Hochtemperaturdämmung stießen auf sehr großes Interesse. Bereits bestehende Kunden nahmen unsere Einladungen an. Der gelungene Messeauftritt schaffte eine angenehme Atmosphäre, um unsere Neuheiten zu präsentieren.


JEC Messe erfolgreich abgeschlossen

Achern, 4. April 2014

Die Firma J. H. Ziegler GmbH hat zum 10. Mal in Paris an der JEC Composite Fachmesse teilgenommen. Die Besucher bei unserem Stand waren Fachleute von verschiedensten industriellen Anwendungsbereichen wie Automotive, Textilherstellung, Schiffbau, Rohrherstellung, Isolierung und viele Nischenbereiche.

Als Partner von AFBW (Allianz Faserbasierte Werkstoffe Baden-Württemberg e.V.) hatten wir dieses Jahr erstmals die Möglichkeit, vorab organisierte B2B Gespräche mit französischen Firmen zu führen, dadurch konnten wir unser Netzwerk weiter nützlich aufbauen.

Sowohl die Aussteller als auch die Besucher kamen international von allen Kontinenten, so bietet JEC allen Teilnehmern eine ausgezeichnete Möglichkeit, innerhalb von 3 Tagen mehr über die Welt des Composite Leichtbaus zu lernen als je zuvor. Wir bedanken uns auch auf diesem Weg bei denjenigen, die unseren Stand mit Interesse besucht haben und freuen uns auf eine Zusammenarbeit in 2014. Wir sehen uns spätestens 2015 in Paris wieder!


Heimkino und HACObond®

Achern, 9. Dezember 2013

Der Polyestervlies-Dämmstoff HACObond® von J.H. Ziegler wird dort eingesetzt, wo ausgezeichnete Lösungen gegen Lärm gefordert sind. Großprojekte für Aufnahmestudios namhafter Fernsehsender, Callcenter für Telekommunikationsunternehmen, Gebäude mit besonders moderner Architektur oder öffentliche Einrichtungen wie Kindergärten wurden in der Vergangenheit umgesetzt.

Eine völlig neue Endanwendung wurde an J.H. Ziegler durch das Forum „Heimkinoverein” herangetragen. Die Mitglieder beschäftigen sich mit dem Bau und der technischen Ausstattung von Heimkinos. Sie wurden auf den Polyesterdämmstoff HACObond® aufmerksam und verglichen ihn mit herkömmlichen Akustikmaterialien. Die hervorragenden schallabsorbierenden Eigenschaften von HACObond® überzeugten auch hier. „Teufelszeug” war das positiv gemeinte Synonym im Forum des Heimkinovereins. Zahlreiche Mitglieder haben HACObond® verbaut und zeigen sich begeistert von der neuen Klangwelt in ihren privaten Kinos. Eine tolle Anwendung!


High-Tech aus Achern – J.H. Ziegler erhält Auszeichnung als Zulieferer der Automobilindustrie

Der Bereich Automobil ist heute ein wichtiges Geschäftsfeld von J.H. Ziegler im badischen Oberachern. Eine internationale Auszeichnung bestätigt jetzt das hohe Niveau bei Produktqualität und Service.

Achern, 2. Dezember 2013

Vor über 100 Jahren als Hersteller von technischen Watten gegründet, ist die J.H. Ziegler GmbH in Oberachern in Baden nun schon bereits seit über einem halben Jahrhundert im Bereich von „Nonwovens”, also Vliesstoffen aus den verschiedensten Fasermaterialien, weltweit erfolgreich und konnte sich in dieser Zeit dank des hohen Know-hows eine international führende Marktposition erarbeiten.

„Rund 250 Mitarbeiter sind heute für Ziegler an drei Standorten – neben Achern sind das Lambrecht in der Pfalz und Bábolna in Ungarn – tätig”, berichtet Dierk Mohr, der dieses Jahr den Posten des Geschäftsführers von Dr. Peter Hartwig übernahm. Und deren Produkte sind heiß begehrt: als Polstermaterial in der Möbelindustrie, als Dämmstoff in der Baubranche (z. B. als Dämmung von Warmwasserspeichern) oder bei der Herstellung von glas- oder kohlefaserverstärkten Kunststoffen. Ein besonders wichtiges Geschäftsfeld ist mittlerweile die Automobilindustrie, die über die Hälfte zu den Ziegler-Umsätzen beisteuert.

„Vliesstoffe sind überall im Auto verbaut”, erklärt Rüdiger Reuter, Leiter des Geschäftsfelds Automobil, „auch wenn sie der Endkunde nirgends sieht”. Ob Akustikbauteile in Türen und Handschuhfächern, ganze Armaturenträger oder unter hochwertigen Lederverkleidungen – immer sind Komponenten von Ziegler im Einsatz.

Zu den Kunden des Achener Unternehmens zählt dabei fast die gesamte deutsche Automobilindustrie. Und das hat seinen Grund, meint Rüdiger Reuter: „Wir haben unsere eigene Entwicklungsabteilung und sind technisch einen Schritt voraus. Wenn also ein Kunde mit speziellen Anforderungen, die in Form einer Akustikkurve definiert sind, zu uns kommt, können wir ihm meist eine höhere Dämmleistung mit leichteren Vliesen liefern, was am Ende ein geringeres Gewicht bedeutet”. Zu dieser Gewichtseinsparung, die für verbrauchsoptimierte Fahrzeuge mit entscheidend ist, trägt auch der Einsatz von Naturfasern wie z. B. Hanf und Flachs bei, die unter anderem für den Armaturenträger im Smart zum Einsatz kommen.

Neben den Produkteigenschaften ist aber auch der Service ein wichtiges Erfolgskriterium. „Man muss weltweit präsent sein – und eine schnelle und zuverlässige Belieferung ist das A und O”, ergänzt Rüdiger Reuter. Dass das Badener Unternehmen hier auch in der Topliga mitspielt, beweist eine aktuelle Auszeichnung von Johnson Controls, einem der weltweit führenden Zulieferer, der mit über 160.000 Mitarbeitern weltweit als sogenannter Tier-1-Lieferant komplette Komponenten an die Automobilindustrie liefert. Als eines von nur 14 Unternehmen in Europa wurde J.H. Ziegler mit dem „European Supplier Award 2013” ausgezeichnet, der sich an den Kriterien Qualität, Kostenbewusstsein, Logistik, Design, Technologie und Service orientiert.

Dierk Mohr und seine Mitarbeiter sind mit Recht stolz darauf. „Das beweist uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind und mit unseren High-Tech-Produkten weltweit anerkannte Qualität liefern”.